Alle iPhones betroffen?

Doch wie „Forbes“ berichtet, könnte das Problem größer sein als bisher gedacht. So habe ZecOps inzwischen gewarnt, dass auch ältere Apple-Geräte von den Problemen betroffen seien. Es könnte sogar jedes jemals produzierte iPhone anfällig sein. Denn wie die IT-Sicherheitsfirma in einem Blog erklärte, habe sie diese Sicherheitslücken auch auf einem 2G iPhone aus dem Jahr 2010, das noch mit iOS 3.1.3 ausgestattet war, gefunden.