Mehrere hochrangige Regierungsmitarbeiter und Militärs aus mindestens 20 Ländern sind nach Insiderangaben Ziele von Spionageangriffen unter Zuhilfenahme des Messengerdienstes WhatsApp geworden. Das sagten mehrere Personen der Nachrichtenagentur Reuters, die mit einer internen Untersuchung der Facebook-Tochter vertraut sind.

Mit einer Spionagesoftware hätten die Smartphones der Betroffenen ausgespäht werden können. Am Dienstag hatte WhatsApp gegen die israelische Softwarefirma NSO Group Klage eingereicht.

Download Attachments